Dr. med. dent. Dr. scient. med. Manuel Marcello Moroni, MSc. MSc. MSc.

06/1998 Allgemeine Hochschulreife an der Europaschule Bornheim
10/1998 Beginn des Zahnmedizinstudiums an der Universität Bonn
12/2003 Zahnärztliches Staatsexamen an der Universität Bonn / Approbation als Zahnarzt
01/2004 Promotion zum Dr. med. dent. an der Universität Bonn
03/2004 – 12/2006 Ausbildungs- und Vorbereitungsassistent
01/2007 Niederlassung in eigener Praxis in Bonn-Tannenbusch, Schlesienstraße 9
03/2007 Verleihung der akademischen Grade Master of Science Implantologie und Master of Science Parodontologie (postgraduales Universitätstudium an der Donauuniversität Krems)
10/2010 Akademische Partnerpraxis der Danube Private University Krems
11/2015 Verleihung des akademischen Grades Master of Science Kieferorthopädie an der Danube Private University in Krems
04/2016 Gründung des Medizinischen Versorgungszentrums Zentrum für Zahnheilkunde Dr. Moroni MSc. mult. & Kollegen, MVZ Dr. Moroni GmbH
09/2016 Gründung der Dr. Moroni Stiftung für Integration und Bildung
10/2017 Promotion zum Dr. scient. med.an der UFL in Triesen (Private Universität im Fürstentum Liechtenstein)

„Mein besonderes Interesse gilt der ästhetisch-rekonstruktiven Zahnheilkunde. Sie umfasst das Wiederherstellen des vollständigen Kauvermögens mittels Zahnersatz unter besonderer Berücksichtigung gesunder und ästhetischer Zahn- und Mundverhältnisse. Hierzu gehören die Nachbardisziplinen Zahnerhaltung sowie die Behandlung des Zahnhalteapparates, der Parodontologie, ebenso wie das Setzen künstlicher Zahnwurzeln, der sogenannten Implantologie.

Daneben beschäftige ich mich sehr gerne mit der Kieferorthopädie, das heißt dem Regulieren von Zahnfehlstellungen mit Hilfe von losen und festen Klammern bei Kindern und Erwachsenen.“

Wissenschaft und Veröffentlichungen

Dissertationen

1. Doktorarbeit: Kernspintomographische Untersuchungen zu Volumen und Asymmetrie der lateralen Hirnventrikel in sporadisch und multipel schizophren affizierten Familien. Eine kontrollierte Studie.
2. Doktorarbeit: Assoziation zwischen der Parodontitis und den systemischen Erkrankungen Typ 2 Diabetes und koronare Herzkrankheit – Systematische Übersichten und Metaanalysen

Masterthesen

1. Masterthese: Parodontale Regeneration unter besonderer Berücksichtigung von Wachstumsfaktoren
2. Masterthese: Die Möglichkeiten der Behandlung einer Periimplantitis -eine Literaturübersicht
3. Masterthese: Benefit-System, eine neuartige Apparatur zur skelettalen Verankerung

Publikationen

J Psychiatr Res. 2006 Oct;40(7):646-55. Epub 2005 Jul 14

Relation between cerebrospinal fluid, gray matter and white matter changes in families with schizophrenia.

Schneider-Axmann T1, Kamer T, Moroni M, Maric N, Tepest R, Dani I, Honer WG, Scherk H, Rietschel M, Schulze TG, Müller DJ, Cordes J, Schönell H, Steinmetz H, Gaebel W, Vogeley K, Kühn KU, Wagner M, Maier W, Träber F, Block W, Schild HH, Falkai P.

Parodontologie 2017;28(3):255-267

Wirkung einer nichtchirurgischen Parodontalbehandlung bei Patienten mit Typ-2- Diabetes auf den HbA1c

Eine systematische Übersicht und Metaanalyse randomisierter kontrollierter Studien

Moroni M, Säly C-H, Drexel H

Parodontologie 2018 im Druck

Assoziation zwischen Parodontitis und koronarer Herzkrankheit – eine Metaanalyse anhand verschiedener epidemiologischer Studien

Moroni M, Säly C-H, Drexel H